Kanton Zürich
Geographisches Informationssystem GIS-ZH
GeoLion: Geodatenkatalog / Geometadaten

Geodatensatz
Modellierte Potenziale für naturnahe Lebensräume im Kanton Zürich
Show image
Verantwortlich für Geodaten
Amt für Landschaft und Natur
Fachstelle Naturschutz
Andreas Lienhard
Stampfenbachstrasse 12
8090 Zürich

Tel: +41 43 259 30 32
Tel direkt: +41 43 259 49 84
E-Mail: andreas.lienhard@bd.zh.ch
www: http://www.naturschutz.zh.ch
Zuständig für Geometadaten
Amt für Landschaft und Natur
Fachstelle Naturschutz
Andreas Lienhard
Stampfenbachstrasse 12
8090 Zürich

Tel: +41 43 259 30 32
Tel direkt: +41 43 259 49 84
E-Mail: andreas.lienhard@bd.zh.ch
www: http://www.naturschutz.zh.ch
GIS-ZH Nr.
311
Bezeichnung
Modellierte Potenziale für naturnahe Lebensräume im Kanton Zürich
Kurzbeschreibung
Lebensraumspezifisch modellierte Potenzialkarten als integrierte Planungsgrundlage für Vernetzungprojekte und Landschaftsentwicklungskonzepte.
Beschreibung
Zwischen 2000 bis 2002 analysierte die Fachstelle Naturschutz einen Grossteil der verfügbaren GIS Grundlagen des Kantons und von Bundesstellen, um aus naturschutzfachlicher Sicht die potenziell besten Standorte für neue Magerwiesen und für Feuchtgebiets-ergänzungsflächen zu finden.

Die damit ermittelten Lebensraumpotenziale bilden eine wichtige Planungsgrundlage für die Erarbeitung von Landschaftsentwicklungskonzepten und von Vernetzungsprojekten nach ÖQV.

Die Potenzialkarten sind zusammen mit den vorgegebenen Umsetzungsziele aus dem Naturschutzgesamtkonzept und den Zielsetzungen des KEF (Konsolidierter Entwicklungs- und Finanzplan) eine wichtige Grundlage für die Abschätzung der projektperimeter- und lebensraumbezogenen Flächenziele für Vernetzungsprojekte.

Die Modellierung der Potenziale erfolgte über die ganze Kantonsfläche in einem 25m Raster. Die Daten sind sowohl als Arc/Info GRID als auch als georeferenzierte TIFF’s im Rasterformat verfügbar. Drei Lebensraumtypen wurden separat modelliert:
1. Potenzial für Feuchtgebietsergänzungsflächen und neue Feuchtgebietesflächen
2. Potenzial für Trockene Magerwiesen (Konzentration auf Extremlagen und niederschlagsarme, warmen Gebieten)
3. Potenzial für Magerwiesen (Mittlere Ausprägung in niederschlagsreicheren, höheren Gebieten)
Die beiden Magerwiesentypen wurden zu einem Magerwiesenpotenzial vereint und anschliessend noch mit dem Feuchtgebietspotenzial zu einer einzigen Kartengrundlage verschmolzen.
Die wenigen überlappenden Potenziale (Trocken – Feucht) sind in der kombinierten Datenebene der Magerwiesen als ‚wechselfeucht’ ausgewiesen worden.

Im Jahr 2004 wurden diese Lebensraumpotenziale im Rahmen einer Praktikumsarbeit durch weitere Lebensraumpotenziale ergänzt:
4. Potenziale für geölzstrukturreiche Landschaften (inkl. Beurteilung der besonderen Offenlandstandorte und tendenziell Verwaldenden oder Verbuschenden Landschaften)
5. Potenziale für die Vernetzungs von Extensivlebensräumen entlang von Fliessgewässern
6. Potenziale für Mosaiklebensräume, die aus mehren Biotoptypen in enger Nachbarschaft bestehen.

Die im 25m Raster modellbasierten Karten/Daten können Hinweise und Anregungen bei der Planung von ökologischen Entwicklungsmassnahmen geben, ersetzen aber für konkrete Vorhaben eine Detailabklärung und Überprüfung vor Ort nicht.
Geokategorien / Themen
Landwirtschaft; Wald, Flora, Fauna; Umweltschutz, Lärm;
Schlüsselwörter
Lebensraumpotenzial, Feuchtgebiet, Trockenstandort, Modellierung
Geodaten aktueller Stand
31.12.2004
Nachführungstyp
nicht geplant
Bearbeitungsstatus
komplett
Geometadaten letzte Änderung
05.12.2017
Geographisches Gebiet / Ausdehnung
Kanton Zürich
Referenzsystem
CH1903+_LV95
Erfassungsmassstab
1:25000
Auflösung
2.5[m]
Darstellungstyp
Raster
Datenformat
ESRI ArcSDE-Layer
Geobasisdaten - ID
51-GIS-ZH
Anhang KGeoIV
Anhang 3
Zugangsberechtigungsstufe
A
Freie Nutzung und Weitergabe
Ja
Download-Dienst
Ja
OGD-Geoshop
Ja   ab 1.1.2018
Download via GIS-Browser:
Lebensraum-Potenziale

311 Modellierte Potenziale für naturnahe Lebensräume im Kanton Zürich mit:
- 311.1 Lebensraumpotenziale Trockenwiesen und Feuchtgebiete kombiniert
- 311.2 Lebensraumpotenziale für Magerwiesen Trocken
- 311.3 Lebensraumpotenziale für Magerwiesen Mittel
- 311.4 Lebensraumpotenziale für Magerwiesen Feucht und Feuchgebietsergänzungen
- 311.5 Lebensraumpotenziale für gehölzstrukturreiche Landschaften
- 311.6 Lebensraumpotenziale für die Vernetzung von Extensivebensräumen entlang Fliessgewässern
- 311.7 Lebensraumpotenziale für Mosaiklebensräume bestehend
- 311.8 Lebensraumpotenziale für Mosaiklebensräume potenziell


Geodatenbezug
bis 31.12.2017
mit Bestellformular / Nutzungsvertrag: Geodatenshop GIS-ZH
311 Modellierte Potenziale für naturnahe Lebensräume im Kanton Zürich mit:
- 311.1 Lebensraumpotenziale Trockenwiesen und Feuchtgebiete kombiniert
- 311.2 Lebensraumpotenziale für Magerwiesen Trocken
- 311.3 Lebensraumpotenziale für Magerwiesen Mittel
- 311.4 Lebensraumpotenziale für Magerwiesen Feucht und Feuchgebietsergänzungen
- 311.5 Lebensraumpotenziale für gehölzstrukturreiche Landschaften
- 311.6 Lebensraumpotenziale für die Vernetzung von Extensivebensräumen entlang Fliessgewässern
- 311.7 Lebensraumpotenziale für Mosaiklebensräume bestehend
- 311.8 Lebensraumpotenziale für Mosaiklebensräume potenziell
Anwendungseinschränkung
Diese Geodaten sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte liegen beim Amt für Landschaft und Natur. Die Verwendung oder Publikation der digitalen Daten wird im Rahmen des Datennutzungsvertrages geregelt.

Arbeiten, welche auf diesen Daten beruhen, müssen mit folgendem Vermerk auf die Quelle verweisen:
Lebensraumpotenziale 2004, Fachstelle Naturschutz Kanton Zürich

Die Rasterdaten können als ESRI-File-Geodatabase direkt auf der Homepage der Fachstelle Naturschutz heruntergeladen werden. Planenden von Vernetzungsprojekten ohne ESRI-Software stehen diese Grundlagen auch im WebGIS Projekt 'Vernetzungsplan für Vernetzungsprojekte nach ÖQV' zur Verfügung.
Datenerfassung
Ableitung über Raster-Geoprozessierung. Bewertung und Plausibilisierung mit Expertengutachten.
Datengrundlage
Die Modellierungsresultate basieren auf einer Reihe von Eingangsdaten, die Rastereinteilung basiert auf dem Geländemodell DHM25 der Landestopografie. Die im Detail verwendeten Datengrundlagen sind der Deatildokumentation zu entnehmen.
Bemerkungen
Bei diesen Geodaten handelt es sich um unverbindliche Informationsquellen. Es können keinerlei Rechtsansprüche direkt aus den Datenebenen abgeleitet werden. Für die Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit und Aktualität der Daten wird keine Gewährleistung übernommen. Die Informationen sind im Zweifelsfalle durch erneute Felderhebungen zu verifizieren.
GIS-ZH Nr.
311.1
Beschreibung
Lebensraumpotenziale für Magerwiesen (Trocken und Feucht) kombiniert
Geometrietyp
Keine (Tabelle)
Pfad\Filename
RASOWNER.FNS_LRPOT_MAGERWIESEN_KOMBI
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
VALUE
Short Integer
Bedeutung der Values:Bestehende in der Modellierung berücksichtigte Lebensräume:1 = Feuchtgebiete; 2 = Trockenstandorte; Beste Potenziale (Standorteignungen) für:11 = extensive Feuchtwiesen/Feuchtgebietsergänzungsflächen; 21 = extensive Trockenwiesen; Weitere Potenziale für extensive Feuchtwiesen/Feuchtgebietsergänzungsflächen:135 bis 150 = relative Skala 35% bis 50 % Standorteignung; Weitere Potenziale für extensive Trockenwiesen:235 bis 155 = relative Skala 35% bis 55 % Standorteignung; Weitere Potenziale mit Überlagerung Trocken/Feucht (evtl. wechwselfeuchte Standorte):335 bis 345 = relative Skala 35% bis 45 % Standorteignung;
GIS-ZH Nr.
311.2
Beschreibung
Lebensraumpotenziale für ausgesprochen trockene Magerwiesen (mit starker Gewichtung der durchschnittlichen Niederschlagsmengen)
Geometrietyp
Keine (Tabelle)
Pfad\Filename
RASOWNER.FNS_LRPOT_MAGERWIESEN_TROCKEN
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
VAULE
Short Integer
Bedeutung der Values:NoData = Flächen ohne Bewertung; 0 bis 85 (5er Schritte) = relative Skala für Standorteignung (0(%) schlechteste Standorte, 100(%) theoretisches Maximum, bei idealer Kombination aller untersuchten Standorfaktoren)
GIS-ZH Nr.
311.3
Beschreibung
Lebensraumpotenziale für mittlere Magerwiesen (eher trockene Standortbedingungen, aber ohne Gewichtung der durchschnittlichen Niederschlagsmengen)
Geometrietyp
Keine (Tabelle)
Pfad\Filename
RASOWNER.FNS_LRPOT_MAGERWIESEN_MITTEL
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
VAULE
Short Integer
Bedeutung der Values:NoData = Flächen ohne Bewertung; 0 bis 85 (5er Schritte) = relative Skala für Standorteignung (0(%) schlechteste Standorte, 100(%) theoretisches Maximum, bei idealer Kombination aller untersuchten Standorfaktoren)
GIS-ZH Nr.
311.4
Beschreibung
Lebensraumpotenziale für feuchte Magerwiesen, resp.Potenzial für Magerwiesen zur Feuchgebietsergänzung
Geometrietyp
Keine (Tabelle)
Pfad\Filename
RASOWNER.FNS_LRPOT_MAGERWIESEN_FEUCHT
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
VAULE
Short Integer
Bedeutung der Values:NoData = Flächen ohne Bewertung; 5 bis 100 (5er Schritte) = relative Skala für Standorteignung (0(%) schlechteste Standorte, 100(%) theoretisches Maximum, bei idealer Kombination aller untersuchten Standorfaktoren)
GIS-ZH Nr.
311.5
Beschreibung
Lebensraumpotenziale für gehölzstrukturreiche Landschaften, besonderen Offenlandstandorten und tendenziell von Verwaldung/Verbuschung betroffenen Landschaften.
Geometrietyp
Keine (Tabelle)
Pfad\Filename
RASOWNER.FNS_LRPOT_GEHOELZSTRUKTURLS
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
VAULE
Short Integer
Bedeutung der Values:NoData = Flächen ohne Bewertung; 0 bis 8 = relative Skala für zunehmende Standorteignung für gehölzstrukturreiche Landschaften (0 schlechteste Standorte, 10 theoretisches Maximum, bei idealer Kombination aller untersuchten Standorfaktoren); 98 = Standorte, die ausgesprochen arm an Gehözstrukturen sind und daher eher der Typ 'Offenland' erhalten, verstärkt werden könnte.; 99 = bereits sehr gehölzstrukturreiche Landschaften, u.U. mit einer Tendenz zur Verwaltung/Verbuschung, wo eine weitere Verstärkung der Gehölzstrukturen eher kritisch sein kann.
GIS-ZH Nr.
311.6
Beschreibung
Lebensraumpotenziale für die Vernetzung von Extensivlebensräumen an Fliessgewässern
Geometrietyp
Keine (Tabelle)
Pfad\Filename
RASOWNER.FNS_LRPOT_FLIESSGEWAESSER
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
VAULE
Short Integer
Bedeutung der Values:NoData = Flächen ohne Bewertung; 1 bis 10 = relative Skala für zunehmende Standorteignung Extensivflächen entlang Fliessgewässer als Vernetzungelement für naturnahe Bachabschnitte und gewässernahe Extensiv-Lebensräume, resp. Lebensraumpotenziale (0 schlechteste Standorte, 10 theoretisches Maximum, bei idealer Kombination aller untersuchten Standorfaktoren);
GIS-ZH Nr.
311.7
Beschreibung
Bereiche mit enger Nachbarschaft von mehreren untersuchten Lebensraumtypen
Geometrietyp
Keine (Tabelle)
Pfad\Filename
RASOWNER.FNS_LRPOT_MOSAIKLR_BESTEHEND
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
VAULE
Short Integer
Bedeutung der Values:NoData = Flächen ohne Bewertung; 2 = 2 (der 5 untersuchten) Lebensraumtypen sind vorhanden;3 = 3 oder mehr (der 5 untersuchten) Lebensraumtypen sind vorhanden.
GIS-ZH Nr.
311.8
Beschreibung
Bereiche mit enger Nachbarschaft von bestehenden Lebensraumtypen und potenziell guten Standorten weiterer Lebenensraumtypen.
Geometrietyp
Keine (Tabelle)
Pfad\Filename
RASOWNER.FNS_LRPOT_MOSAIKLR_POTENZIAL
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
VAULE
Short Integer
Bedeutung der Values:NoData = Flächen ohne Bewertung; 2 = 2 (der 5 untersuchten) Lebensraumtypen sind vorhanden;3 = 3 oder mehr (der 5 untersuchten) Lebensraumtypen sind vorhanden.