Kanton Zürich
Geographisches Informationssystem GIS-ZH
GeoLion: Geodatenkatalog / Geometadaten

Geodatensatz
Überkommunale Naturschutzobjekte und schützenswerte Gebiete im Kanton Zürich
Show image
Verantwortlich für Geodaten
Amt für Landschaft und Natur
Fachstelle Naturschutz
Andreas Lienhard
Stampfenbachstrasse 12
8090 Zürich

Tel: +41 43 259 30 32
Tel direkt: +41 43 259 49 84
E-Mail: andreas.lienhard@bd.zh.ch
www: http://www.naturschutz.zh.ch
Zuständig für Geometadaten
Amt für Landschaft und Natur
Fachstelle Naturschutz
Andreas Lienhard
Stampfenbachstrasse 12
8090 Zürich

Tel: +41 43 259 30 32
Tel direkt: +41 43 259 49 84
E-Mail: andreas.lienhard@bd.zh.ch
www: http://www.naturschutz.zh.ch
GIS-ZH Nr.
320
Bezeichnung
Überkommunale Naturschutzobjekte und schützenswerte Gebiete im Kanton Zürich
Kurzbeschreibung
Überkommunal bedeutende Naturschutzobjekte im Kanton, die mit einer gültigen Schutzverordnung öffentlich-rechtlich geschützt sind oder aufgrund von Bundes- oder kantonalen Inventaren als schützenswerte Flächen gelten.
Beschreibung
Der Geodatensatz zeigt die rund 1'850 überkommunalen Naturschutzobjekte des Kantons Zürich. Als geschützt gelten primär alle mittels öffentlich rechtlichem Erlass (Schutzverordnung, Schutzverfügung) geschützten Gebiete. Ganze Objekte oder Teile von Objekten können auch durch langfristige Naturschutzverträge, Waldreservatsverträge oder durch Eigentum des Natur- und Heimatschutzfonds gesichert sein.

Die übrigen inventarisierten Gebiete entsprechen Biotopen von überkomunaler Bedeutung gemäss Bundesinventaren oder diverser kantonaler Inventaren & Datengrundlagen. Wieweit Flächen bereits ausreichend gesichert sind resp. ob Flächen noch durch neue oder zu überarbeitende öffentlich rechtlich wirksame Schutzerlasse langfristig zu sichern sind, kann dem vorliegenden Datensatz nicht entnommen werden.

Er bildet lediglich eine aktuelle Gesamtschau auf alle bekannten überkommunal bedeutenden Naturschutzflächen im Kanton Zürich ab. Die Zuteilung aller Flächen zu einem Naturschutzobjekt wird soweit möglich aus den objektbestimmenden Schutzerlassen oder den für ein Objekt massgebenden Grundlageninventaren entnommen. Je nach Grundlage sind jedoch voneinenader abweichende Objektbezeichnungen (Nummer & Name) für die selben Flächen gebräuchlich oder es sind gar keine Objektbezeichnungen definiert. In solchen Fällen definiert der vorliegende Datensatz die kantonal massgebende Objektbezeichnung (Name aufgrund Flurnamen). Objektnamen und Nummern sind meist nur in bestimmten Landschaftsauschnitten eindeutig, Doppelverwendungen von Namen und Nummern, auch wenn nicht das selbe 'Objekt' gemeinst ist, sind üblich.

Dieser Datensatz wird durch die Fachstelle Naturschutz auf der Grundlage zahlreicher vorliegenden Geodatengrundlagen, durch manuelle Interpretation am Bildschirm, erarbeitet. Für die Abgrenzungen der Naturschutzgebiete wird sofern vorhanden, auf die Naturschutzzonen der überkommunalen Schutzverodnungen Bezug genommen. Ergänzt werden diese Gebiete mit noch ungeschützten oder nur mittels vertraglicher Regelung gesicherte Flächen aus Bundesinventaren (Flachmoore, Hochmoore, Auen, Amphibienlaichgebiete, Trockenwiesen und -weiden) und kantonalen Inventaren (Inventar 1980, Inventarergänzungen 1995 inkl. regionale Richtpläne, Waldstandorte von naturkundlicher Bedeutung, Objekte Lichte Wälder, Kant. Erweiterungen zu Trockenwiesen und -weiden, Neugeschaffene Biotope, Übergangsvertragsflächen Naturschutz, NH-Fonds gem. Immoreg Kt. Zürich). Da einzelne Grundlagen schon 30-jährig sind, wurden die Abgrenzungen soweit möglich mit aktuellen Orthofots und Konsultation der gebietsbetreuenden Personen überprüft und, falls notwendig, an die aktuelle Situation angepasst.

Es werden innerhalb der Objekte definierte Flächenkategorien (z.B: Kernbereiche oder Umgeungsbereiche) unterschieden.

Dieser Datensatz wird laufend an die Entwicklung und den Kenntnisstand angepasst. Die Gebietsabgrenzungen, z.B: beim Erlass neuer SVO's werden an die rechtskräftigen Grenzen angepasst oder nach Neuinventarisierungen als schützenswert bekannte überkommunal bedeutende Biotopflächen zusätzlich in diesen Datensatz aufgenommen. Ebenso können einmal inventarisierte Flächen, die aus unterschiedlichen Gründen ihre Schutzwürdigkeit komplett verloren haben (z.B. weil sie inzwischen überbaut sind), aus dem Datensatz gelöscht werden.

In einer Naturschutzobjektdatenbank verwaltet die FNS für jedes Objekt Informationen zu den zu Grunde liegenden Grundlagendaten, dem Schutzstatus, der naturschützerischen Bedeutung, u.s.w.. Diese Informationen sind in den publizierten Daten als Attribute zu jeder Fläche abrufbar.
Geokategorien / Themen
Wald, Flora, Fauna; Natur- und Landschaftsschutz; Umweltschutz, Lärm;
Schlüsselwörter
Geodaten aktueller Stand
07.03.2016
Nachführungstyp
nach Bedarf
Bearbeitungsstatus
komplett
Geometadaten letzte Änderung
05.04.2017
Geographisches Gebiet / Ausdehnung
Kanton Zürich
Referenzsystem
CH1903+_LV95
Erfassungsmassstab
1:5000
Lagegenauigkeit
10.0 [m]
Darstellungstyp
Vektor
Datenformat
ESRI ArcSDE-Layer
OGD-Geoshop
Nein

Geodatenbezug
mit Bestellformular / Nutzungsvertrag: Geodatenshop GIS-ZH
320 Überkommunale Naturschutzobjekte und schützenswerte Gebiete im Kanton Zürich mit:
- 320.1 Naturschutzobjektflächen
- 320.2 Naturschutzobjektpunkte
Anwendungseinschränkung
Open Data
Datenerfassung
Die Erfassung erfolgt durch manuelle Interpretation der Datengrundlagen am Bildschirm.
Datengrundlage
Die Ersterfassung Aug/Sep 2010 fand auf folgenden Grundlagen statt:
- Bundesinventare: Amphibienlaichgebiete (BAFU),Auengebiete (BAFU),Flachmoore (BAFU),Hoch- und Übergangsmoore (BAFU), Trockenwiesen und -weiden (BAFU),
- Kant. ZH: Inventar der Natur- und Landschaftsschutzgebiete von überkommunaler Bedeutung (FNS),
- Kant. ZH: Naturschutz-Übergangsverträge (FNS),
- Kant. ZH: Schutzverordnungen über Natur- und Landschaftsschutzgebiete von überkommunaler Bedeutung (FNS),
- Kant. ZH: Verordnungen über den Schutz von Natur- und Landschaftsschutzgebieten (Altrechtlich) (FNS),
- Kant. ZH: Lichte Wälder Kanton Zürich (FNS),
- Kant. ZH: Neugeschaffene Biotopflächen (FNS),
- Kant. ZH: Waldstandorte naturkundlicher Bedeutung (WALD),
- Kant. ZH: Kieskataster: Rekultivierungen für Naturschutz (AWEL),
- Swissimage Orthofoto: für Plausibilisierung/Neuabgrenzungen (SWISSTOPO)
Im Januar - April 2011 wurden die Naturschutzobjekte überarbeitet mit
- Objektbegrenzungsaufteilung nach Schutzverordnung (Keine neuen Flächen aber andere Objektentitäten)
- Ergänzung von Eigentumsflächen des Natur- und Heimatschutzfonds (IMMOREG) sofern diesen Flächen ein Naturschutzziel zugeordnet ist
- Ergänzung von beantragten Bundesinventarergänzungen.
- Ergänzung von punktförmigen Objekten ohne Flächenzuordnung gem. Kant. und Regionalen Richtplänen
Bis November 2011 wurden vor allem die Bedeutungseinteilungen im Hinblick auf die Plangrundlagen der Richtplanung überarbeitet.
Die letzten grösseren Überarbeitungen waren:
- Sept. 2012: Kant. ZH: Naturwaldreservate gem. WEP 2010 (WALD), Einarbeitung neue Übergangsverträge, Löschung inaktiver Übergangsverträge, Einarbeitung der SVO Turbenthal-Feld.
- Feb. 2016: Diverse Anpassungen im Rahmen Nachführung neue SVO Erlassen,aktueller Stand Übergangsverträge und Ergänzungen 'Neue Biotope Stand 2015(NSGK)'
- März 2017: Diverse Anpassungen an SVO Erlasse.
GIS-ZH Nr.
320.1
Beschreibung
Alle Flächen mit geschützten oder schützenswerten überkommunal bedeutenden Naturschutzobjekten
Geometrietyp
Fläche
Pfad\Filename
GISZHPUB.FNS_NSO\GISZHPUB.NATURSCHUTZOBJEKTE_F
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
OBJEKTSTATUS
String
Status des Objekts für den 'Übersichtplan aller Kantonalen Naturschutzobjekte':
- Richtplan = Dieses Naturschutzobjekt ist je nach Bedeutung für den kantonalen, resp. einen regionalen Richtplan relevant. Relevante Objekte werden im Richtplan dargestellt, sofern sie nicht durch andere prioritäre Themen überlagert, resp. verdrängt werden,
- Provisorisch = Dieses Naturschutzobjekt entspricht in seiner Bedeutung entweder nicht den Kriterien für die Darstellung im Richtplan, oder es ist noch unklar ob es bei einer nöchsten Richtplasnüberarbeitung als Relevant aufgenommen werden kann/soll.
BEREICH
String
Naturschutzobjektbereich gem. Referenzdatengrundlagen
- k = Kernbereich, (eigentlicher Biotopbereich, resp. Naturschutzzone),
- u = Umgebungsbereich, (angrenzender Bereich an Biotopbereich, resp. Umgebungsschutzzone oder Bedarf nach -Umgebungsschutz aufgrund Referenzdatengrundlagen),
- a = Nährstoffpufferzone Amphibien (Bezeichnung für Flächen, die ausschliessliche im Inventar der Amphibienlaichgebiete nationaler Bedeutung als 'Nährstoffpufferzone und engerer Landlebensraum angrenzend an das Fortpflanzungsgewässer' bezeichnet sind, und nicht durch andere Kern- oder Umgebungsbereiche überlagert werden) und nicht Bestandteil der Richtplanobjektabgrenzungen (meist im Offenland).
- p = Nährstoffpufferzone Amphibien (Bezeichnung für Flächen, die ausschliessliche im Inventar der Amphibienlaichgebiete nationaler Bedeutung als 'Nährstoffpufferzone und engerer Landlebensraum angrenzend an das Fortpflanzungsgewässer' bezeichnet sind, und nicht durch andere Kern- oder Umgebungsbereiche überlagert werden) und Bestandteil der Richtplanobjektabgrenzungen (meist im Wald).
B_AU
String
Nummer und Name des Objektes des nationalen Aueninventares, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird. Bei mehreren Objektzuordnungen wird die Anzahl überlagernder Objektes des Aueninventares angegeben.
B_FM
String
Nummer und Name des Objektes des nationalen Flachmoorinventares, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird. Bei mehreren Objektzuordnungen wird die Anzahl überlagernder Objektes des Flachmoorinventares angegeben.
B_HM
String
Nummer und Name des Objektes des nationalen Hochmoorinventares, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.Bei mehreren Objektzuordnungen wird die Anzahl überlagernder Objektes des Hochmoorinventares angegeben.
B_IANB
String
Nummer und Name des Objektes des nationalen Amphibieninventares, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird. Bei mehreren Objektzuordnungen wird die Anzahl überlagernder Objektes des Amphibieninventares angegeben.
B_TWW
String
Nummer und Name des Objektes des nationalen Trockenwiesen- und weideninventares, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird. Bei mehreren Objektzuordnungen wird die Anzahl überlagernder Objektes des TWW-Inventares angegeben.
CHANGE_DAT
String
Datum der letzten Änderung der Fläche dieses Naturschutzobjekts
K_BIOTOP
Double
Anzahl Objekte der neugeschaffenen Biotope durch die FNS, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_INV80
String
Nummer und Name des Objektes des kant. Inventares der überkommunal bedeutenden Naturschutzobjekte von 1980, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird. Bei mehreren Objektzuordnungen wird die Anzahl überlagernder Objektes des 'Inventares 80' angegeben.
K_INVERG
Double
Anzahl Objekte der kant. Inventarergänzungen der überkommunal bedeutenden Naturschutzobjekte von 1995, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_KIESKAT
Double
Anzahl Objekte des kant. Kieskatatsers mit Rekultivierungsziel Naturschutz, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_LIWA
Double
Anzahl Objekte des kant. Inventars der Lichten Wald Objekte, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_SVO
String
Nummer und Name des Naturschutzobjektes der kant. Natur- und Landschaftsschutzverordnungen nach PBG (SVO), zu welchem das Naturschutzobjekt identisch ist.
K_SVO_E
String
Name des Naturschutzobjektes von Entwürfen zu kant. Natur- und Landschaftsschutzverordnungen, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_TWW
Short Integer
Anzahl Objekte von Kant. bedeutenden Trockewiesen und Weiden, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_TWW_AE
Short Integer
Anzahl (Arenaterethen) AE-Objekte von Kant. bedeutenden Trockewiesen und Weiden, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_UVTR
Short Integer
Anzahl Naturschutzübergangsverträge mit Naturschutz- oder Umgebungsschutzzielen, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_WNB
Short Integer
Anzahl Objekte von Waldstandorten naturkundlicher Bedeutung (WNB), von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
NSO_NAME
String
(noch provisorische - diese Einträge sind in Arbeit): Objektname/Flurname
NSO_NUMMER
String
(noch provisorische - diese Einträge sind in Arbeit): Bezeichnung nach Naturschutzobbjektnummer (Objektlabel)
OBJECTID
Long Integer
Systemnummer
OID_DB
Long Integer
Stabile Datenbanknummer in der Objektdatenbank (Fachstelle Naturschutz Kanton Zürich). diese Nummer kann für externe Datenbezüge verwendet werden.
SHAPE
Shape
Polygon (CH1903_LV03)
SCHUTZ
Shape
Schutzstatus des Naturschutzobjektes;
- SVO = Objekt durch kantonale öffentlich-rechtl. Schutzverordnung n. PBG geschützt.
- evtl. NHF/VTR = Objekt oder evtl. Teilbereiche des Objektes durch Naturschutzverträge oder durch Eigentum von Natur- und Heimatschutzfonds privatrechtl. geschützt.
- Null = schützenswerte Flächen aus Inventaren und weiteren Grundlagen
BVO_RELEVANZ
Shape
Verordnunggrundlagen zu den Bundesinventaren, für die das Objekt relevant ist (identisch oder überlagernd)
K_NHF
Double
Anzahl Eigentumsflächen Natur- und Heimatschutzfond, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_RPTE
Double
Anzahl Punkt-Objekte des Regionalen Richtplanes, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
KRP_SYMBOLART
String
Symbolart für Darstellung des Naturschutzobjektes im kantonalen Richtplan:
- Punkt = Darstellung als Punkt an Koordinate X_PTE, Y_PTE
- Fläche = Darstellung der Fläche
- Null, = Darstellung der Fläche
X_PTE
Long Integer
X-Landeskoordinate für Punktdarstellungen des Naturschutzobjektes
Y_PTE
Long Integer
Y-Landeskoordinate für Punktdarstellungen des Naturschutzobjektes
KOMMENTAR
String
Erläuterung/Kommentar zum zugehörigen Naturschutzobjekt
GIS-ZH Nr.
320.2
Beschreibung
Punkte mit geschützten oder schützenswerten überkommunal bedeutenden Naturschutzobjekten, die in Richtplänen als Punkt repräsentiert werden und nur teilweise eigene Flächenzuordnungen besitzen. (v.a: Objekte mit raschen Ausdehungs- und Lageveränderungen z.B: in Abbaugebieten).
Geometrietyp
Punkt
Pfad\Filename
GISZHPUB.FNS_NSO\GISZHPUB.NATURSCHUTZOBJEKTE_P
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
B_AU
String
Nummer und Name des Objektes des nationalen Aueninventares, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird. Bei mehreren Objektzuordnungen wird die Anzahl überlagernder Objektes des Aueninventares angegeben.
B_FM
String
Nummer und Name des Objektes des nationalen Flachmoorinventares, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird. Bei mehreren Objektzuordnungen wird die Anzahl überlagernder Objektes des Flachmoorinventares angegeben.
B_HM
String
Nummer und Name des Objektes des nationalen Hochmoorinventares, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.Bei mehreren Objektzuordnungen wird die Anzahl überlagernder Objektes des Hochmoorinventares angegeben.
B_IANB
String
Nummer und Name des Objektes des nationalen Amphibieninventares, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird. Bei mehreren Objektzuordnungen wird die Anzahl überlagernder Objektes des Amphibieninventares angegeben.
B_TWW
String
Nummer und Name des Objektes des nationalen Trockenwiesen- und weideninventares, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird. Bei mehreren Objektzuordnungen wird die Anzahl überlagernder Objektes des TWW-Inventares angegeben.
K_BIOTOP
Double
Anzahl Objekte der neugeschaffenen Biotope durch die FNS, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_INV80
String
Nummer und Name des Objektes des kant. Inventares der überkommunal bedeutenden Naturschutzobjekte von 1980, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird. Bei mehreren Objektzuordnungen wird die Anzahl überlagernder Objektes des 'Inventares 80' angegeben.
K_INVERG
Double
Anzahl Objekte der kant. Inventarergänzungen der überkommunal bedeutenden Naturschutzobjekte von 1995, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_KIESKAT
Double
Anzahl Objekte des kant. Kieskatatsers mit Rekultivierungsziel Naturschutz, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_LIWA
Double
Anzahl Objekte des kant. Inventars der Lichten Wald Objekte, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_SVO
String
Nummer und Name des Naturschutzobjektes der kant. Natur- und Landschaftsschutzverordnungen nach PBG (SVO), zu welchem das Naturschutzobjekt identisch ist.
K_SVO_E
String
Name des Naturschutzobjektes von Entwürfen zu kant. Natur- und Landschaftsschutzverordnungen, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_TWW
Short Integer
Anzahl Objekte von Kant. bedeutenden Trockewiesen und Weiden, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_TWW_AE
Short Integer
Anzahl (Arenaterethen) AE-Objekte von Kant. bedeutenden Trockewiesen und Weiden, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_UVTR
Short Integer
Anzahl Naturschutzübergangsverträge mit Naturschutz- oder Umgebungsschutzzielen, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_WNB
Short Integer
Anzahl Objekte von Waldstandorten naturkundlicher Bedeutung (WNB), von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
NSO_NAME
String
(noch provisorische - diese Einträge sind in Arbeit): Objektname/Flurname
NSO_NUMMER
String
(noch provisorische - diese Einträge sind in Arbeit): Bezeichnung nach Naturschutzobbjektnummer (Objektlabel)
OBJECTID
Long Integer
Systemnummer
OID_DB
Long Integer
Stabile Datenbanknummer in der Objektdatenbank (Fachstelle Naturschutz Kanton Zürich). diese Nummer kann für externe Datenbezüge verwendet werden.
SHAPE
Shape
Punkt (CH1903_LV03)
SCHUTZ
Shape
Schutzstatus des Naturschutzobjektes;
- SVO = Objekt durch kantonale öffentlich-rechtl. Schutzverordnung n. PBG geschützt.
- evtl. NHF/VTR = Objekt oder evtl. Teilbereiche des Objektes durch Naturschutzverträge oder durch Eigentum von Natur- und Heimatschutzfonds privatrechtl. geschützt.
- Null = schützenswerte Flächen aus Inventaren und weiteren Grundlagen
BVO_RELEVANZ
Shape
Verordnunggrundlagen zu den Bundesinventaren, für die das Objekt relevant ist (identisch oder überlagernd)
K_NHF
Double
Anzahl Eigentumsflächen Natur- und Heimatschutzfond, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
K_RPTE
Double
Anzahl Punkt-Objekte des Regionalen Richtplanes, von welchem das Naturschutzobjekt ein Teil ist, von ihm überlagert wird oder durch dieses beinhaltet wird.
KRP_SYMBOLART
String
Symbolart für Darstellung des Naturschutzobjektes im kantonalen Richtplan:
- Punkt = Darstellung als Punkt an Koordinate X_PTE, Y_PTE
- Fläche = Darstellung der Fläche
- Null, = Darstellung der Fläche
X_PTE
Long Integer
X-Landeskoordinate für Punktdarstellungen des Naturschutzobjektes
Y_PTE
Long Integer
Y-Landeskoordinate für Punktdarstellungen des Naturschutzobjektes
KOMMENTAR
String
Erläutetung/Kommenar zum zugehörigen Naturschutzobjekt.