Kanton Zürich
Geographisches Informationssystem GIS-ZH
GeoLion: Geodatenkatalog / Geometadaten

Geodatensatz
Wasserrechte
Show image
Verantwortlich für Geodaten
Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft
Abteilung Wasserbau
Ruedi Karrer
Walcheplatz 2
8090 Zürich

Tel: +41 43 259 32 24
Tel direkt: +41 43 259 31 41
E-Mail: ruedi.karrer@bd.zh.ch
www: http://www.wasserbau.zh.ch
Zuständig für Geometadaten
Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft
Abteilung Wasserbau
Ruedi Karrer
Walcheplatz 2
8090 Zürich

Tel: +41 43 259 32 24
Tel direkt: +41 43 259 31 41
E-Mail: ruedi.karrer@bd.zh.ch
www: http://www.wasserbau.zh.ch
GIS-ZH Nr.
51
Bezeichnung
Wasserrechte
Kurzbeschreibung
Wasserrechtliche Konzessionen an fliessenden und stehenden öffentlichen Oberflächengewässern
Beschreibung
Die konzessionierten Wasserrechte wurden ab 1997 mit den öffentlichen Oberflächengewässern im GIS erfasst (ohne die ältesten gelöschten WR) und werden seit 1998 als eigener Datensatz in Abstimmung zu den öffentlichen Oberflächengewässern vom AWEL, Abt. Wasserbau nachgeführt. Im Juli 2009 wurden das Datenmodell entschlackt und die Daten ins SDE migriert. Seither erfolgt die Nachführung im ArcGIS 9.3.

Die Daten sind auf dem SDE Server vom GIS-ZH abgelegt unter:
GISZHPUB.WASSERRECHTE_F für die Wasserrechtsweiher (Flächendaten)
GISZHPUB.WASSERRECHTE_L für die Wasserrechtskanäle und Leitungen (Liniendaten)
GISZHPUB.WASSERRECHTE_P für die Fassungs- und Rückgabeorte (Punktdaten)
Für weitere Infos zu Anlagetypen usw. klicke auf Mehr:
Geokategorien / Themen
Gewässer;
Schlüsselwörter
Konzession, Wasserrecht, Entnahme, Rückgabe, Kanal, Wasserrechtskanal, Stauwehr, Stauwehrreglement, Wasserrechtskonzession, Eheliche Konzession, Wasserrechtsbezirk, Wasserrechtsschlüssel
Nachführungstyp
wöchentlich
Bearbeitungsstatus
komplett
Geometadaten letzte Änderung
11.12.2017
Geographisches Gebiet / Ausdehnung
Kanton Zürich
Referenzsystem
CH1903+_LV95
Erfassungsmassstab
1:2500
Lagegenauigkeit
0.5 [m]
Darstellungstyp
Vektor
Datenformat
ESRI ArcSDE-Layer
Geobasisdaten - ID
Rechtliche Grundlagen
Gesetzestyp
Referenznummer
Titel
Erlassdatum
kantonales Gesetz
LS 724.211 § 15
21.10.1992
kantonales Gesetz
LS 724.11 § 36 ff.
02.06.1991
Geobasisdaten - Klasse
IV Kantonsrecht / -zuständigkeit
Anhang KGeoIV
Anhang 2
Zugangsberechtigungsstufe
A
Freie Nutzung und Weitergabe
Ja
Download-Dienst
Ja
OGD-Geoshop
Ja   ab 1.1.2018
Download via GIS-Browser:
Öffentliche Oberflächengewässer, Gewässerraum und Wasserrechte

51 Wasserrechte mit:
- 51.1 Wasserechtsweiher
- 51.2 Wasserrechtskanäle
- 51.3 Wasserrechtsfassungen und -rückgaben


Geodatenbezug
bis 31.12.2017
mit Bestellformular / Nutzungsvertrag: Geodatenshop GIS-ZH
51 Wasserrechte mit:
- 51.1 Wasserechtsweiher
- 51.2 Wasserrechtskanäle
- 51.3 Wasserrechtsfassungen und -rückgaben
Datenerfassung
Ersterfassung von 1997-1998 zusammen mit den öffentlichen Oberflächengewässern (OGW). Seit 1998 eigener Datensatz mit laufender Anpassung unter Anlehnung der OGW.
Datengrundlage
Öffentliche fliessende und stehende Oberflächengewässer
AV-Bodenbedeckung Art_Code 16, 32, 33, 34
AV-Einzelobjekte Art_Code 5 und 8
AV-Liegenschaften
Zudem visuelle Kontrolle durch interne Plangrundlagen der Sektion Gewässernutzung unter Beizug der Aqua Plus Wasserrechtsdatenbank
GIS-ZH Nr.
51.1
Beschreibung
Wasserechtsweiher
Geometrietyp
Fläche
Pfad\Filename
GISZHPUB.WB_WASSERRECHTE_F
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
ANLAGETYP
String
BA = Benutzeranlage (Trink- und Prozesswasser)
BW = Bewässerung
WE = Wärmeeintrag (Wassernutzung für Kühlzwecke)
KE = Kälteeintrag (Wassernutzung für Heizzwecke)
WK = Wärme- u. Kälteeintrag
IN = Industrie
KA = Kraftanlagen
TE = Teich, Weiher, Biotop
00 = unbestimmt (aber keine KA und nur bei gelöschten Wasserrechten)

-> es sind auch Kombinationen davon möglich!!!
STATUS_CODE
Short Integer
kodierter Status: 1 = aktiv, 2 = gelöscht
STATUS_TXT
String
aktiv oder gelöscht
WR_SCHLUES
String
Wasserrechtsschlüssel: (aus Bezirkscode b-n und 4 stelliger Wasserrechtsnummer (z.B. b0101):
Wasserrechtsbezirke: b= Zürich, c = Affoltern d = Horgen e = Meilen, f = Hinwil, g = Uster, h = Pfäffikon, i = Winterthur, k = Andelfingen, l = Bülach, m = Dielsdorf, n = Dietikon
GIS-ZH Nr.
51.2
Beschreibung
ober- und unterirdische Wasserrechtskanäle
Geometrietyp
Linie
Pfad\Filename
GISZHPUB.WB_WASSERRECHTE_L
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
ANLAGETYP
String
BA = Benutzeranlage (Trink- und Prozesswasser)
BW = Bewässerung
WE = Wärmeeintrag (Wassernutzung für Kühlzwecke)
KE = Kälteeintrag (Wassernutzung für Heizzwecke)
WK = Wärme- u. Kälteeintrag
IN = Industrie
KA = Kraftanlagen
TE = Teich, Weiher, Biotop
00 = unbestimmt (aber keine KA und nur bei gelöschten Wasserrechten)

-> es sind auch Kombinationen davon möglich!!!
FASS_LAUFN
Short Integer
Fassungslaufnummer (1, 2, 3,) bei Mehrfachfassungen/Rückgaben beim gleichen WR
GEW_TYP
Long Integer
40 = Wasserrechtsweiher
41 = Wasserrechtskanal offen
42 = Wasserrechtskanal unterirdisch
43 = fiktiver Wasserrechtsverlauf (wenn breites öffentliches Gewässer oder Seen), Ist im GIS-Browser nicht dargestellt
44 = Traverse durch Weiher
55 = Linienverlauf nur zur Darstellung, ohne Knotenattribute
77 = fiktiver Verlauf der gelöschten Wasserrechte nach Siegfriedkarte (auf 100 m genau)
99 = effektiver Verlauf unbekannt (symbolische Luftlinie z.B. bei mobilen Bewässerungspumpen)
STATUS_CODE
Short Integer
kodierter Status: 1 = aktiv, 2 = gelöscht
STATUS_TXT
String
aktiv oder gelöscht
WR_SCHLUES
String
Wasserrechtsschlüssel: aus Bezirkscode b-n und 4 stelliger Wasserrechtsnummer, z.B. b0101.
Wasserrechtsbezirke: b= Zürich, c = Affoltern d = Horgen e = Meilen, f = Hinwil, g = Uster, h = Pfäffikon, i = Winterthur, k = Andelfingen, l = Bülach, m = Dielsdorf., n = Dietikon
GIS-ZH Nr.
51.3
Beschreibung
Wasserrechtsfassungen und -rückgaben bei öffentlichen stehenden und fliessenden Oberflächengewässern
Geometrietyp
Punkt
Pfad\Filename
GISZHPUB.WB_WASSERRECHTE_P
Sichtbarkeit
Internet mit Datendownload
Name
Typ
Einheit
Beschreibung
ANLAGETYP
String
BA = Benutzeranlage (Trink- und Prozesswasser)
BW = Bewässerung
WE = Wärmeeintrag (Wassernutzung für Kühlzwecke)
KE = Kälteeintrag (Wassernutzung für Heizzwecke)
WK = Wärme- u. Kälteeintrag
IN = Industrie
KA = Kraftanlagen
TE = Teich, Weiher, Biotop
00 = unbestimmt (aber keine KA und nur bei gelöschten Wasserrechten)

-> es sind auch Kombinationen davon möglich!!!
FASS_LAUFN
Short Integer
Fassungslaufnummer (1, 2, 3,...) bei Mehrfachfassungen/Rückgaben beim gleichen WR
KNOTENTYP
Long Integer
1 = Fassung an öff. Gewässer
2 = obere Streckenfassung
3 = untere Streckenfassung
4 = Fassung an anderem WR
5 = Fassung aus Entlastungskanal (z. B. aus Rückhaltebecken)
6 = Fassung aus diffusem Zufluss z.B. Hangdruckwasser
8 = virtueller Fassungsort, falls Fassung mehr als 10 m von der Mittellinie entfernt (Im GIS-Browser nicht dargestellt)
9 = effektiver Fassungsort falls Fassung mehr als 10 m von der Mittellinie entfernt
10 = Rückgabe an öff. Gewässer
14 = Rückgabe an anderes Wasserrecht
15 = Rückgabe an Entlastungskanal (z.B. in Rückhaltebecken)
18 = virtueller Rückgabeort falls Rückgabe mehr als 10 m von der Mittellinie entfernt (Im GIS-Browser nicht dargestellt)
19 = effektiver Rückgabeort falls Rückgabe mehr als 10 m von der Mittellinie entfernt
77 = Standort der Fassung unbekannt
STATUS_CODE
Short Integer
kodierter Status: 1 = aktiv, 2 = gelöscht
STATUS_TXT
String
aktiv oder gelöscht
WR_SCHLUES
String
Wasserrechtsschlüssel: (aus Bezirkscode b-n und 4 stelliger Wasserrechtsnummer (z.B. b0101):
Wasserrechtsbezirke: b= Zürich, c = Affoltern d = Horgen e = Meilen, f = Hinwil, g = Uster, h = Pfäffikon, i = Winterthur, k = Andelfingen, l = Bülach, m = Dielsdorf., n = Dietikon