Geodatensatz


Bundesinventar der eidgenössischen Jagdbanngebiete





Kontakte

verantwortlich für Geodaten zuständig für Geometadaten
Amt für Raumentwicklung
Geoinformation
GIS-Koordination
Mathias Marti
Stampfenbachstrasse 12
8090 Zürich
Tel.: +41 43 259 30 22
Tel. direkt: +41 43 259 27 23
E-Mail: mathias.marti@bd.zh.ch
www: http://www.are.zh.ch
Amt für Raumentwicklung
Geoinformation
GIS-Koordination
Mathias Marti
Stampfenbachstrasse 12
8090 Zürich
Tel.: +41 43 259 30 22
Tel. direkt: +41 43 259 27 23
E-Mail: mathias.marti@bd.zh.ch
www: http://www.are.zh.ch
Geodatenbezug: Geodatenshop GIS-ZH / Geodatenshop AV

Inhalt / Identifikation

Titel Bundesinventar der eidgenössischen Jagdbanngebiete
GIS-ZH Nr. 285
Kurzbeschreibung Inventar der eidgenössischen Jagdbanngebiete des Bundesamts für Umwelt (BAFU).
Beschreibung Eidgenössische Jagdbanngebiete gibt es seit 1875. Sie dienten dem Zweck der
Hebung der Bestände von Gämsen, Rothirschen und Rehen sowie von Steinböcken
(Schalenwild), die damals wegen Verfolgung durch die Jagd und Konkurrenz durch
Vieh selten geworden waren.
Die heutige Situation ist gekennzeichnet durch hohe und teilweise übersetzte
Schalenwildbestände mit den dadurch bedingten Wildschadenproblemen einerseits
und durch den Rückgang empfindlicher Arten wie Auerhuhn, Steinhuhn, Rebhuhn
und Feldhase andererseits. Am 1. April 1988 erfolgte die Inkraftsetzung des
Bundesgesetzes über die Jagd und den Schutz wild lebender Säugetiere und Vögel
(NHG, 20. Juni 1986). Damit wurde auch die Revision der aus dem Jahre 1962
stammenden Verordnung über die Banngebiete eingeleitet. Diese haben heute die
Regulierung der Bestände von Hirschen, Rehen, Gämsen und Steinböcken sowie
den Schutz und die Förderung seltener Arten sowie deren Lebensräume zum Ziel.
Das Inventar enthält 42 Objekte, welche seit 1992 teilweise leicht modifiziert worden
sind.
Themen Natur- und Landschaftsschutz
Schlüsselwörter Inventar Jagd Banngebiet Artenschutz

Datum / Nachführung

Datum aktueller Stand 20. 12. 2013
Nachführungtyp unregelmässig
Bearbeitungsstatus komplett

Ausdehnung / Referenzsystem / Massstab

Ausdehnung xy [m]
y Max.: 1295932
x Min.: 2485367x Max.: 2833843
y Min.: 1075264
Geographisches Gebiet Schweiz
Referenzsystem CH1903+_LV95
Erfassungsmasstab 1:25000
Lagegenauigkeit 5.0[m]

Datenformat

Darstellungstyp Vektor
Geometrietyp Fläche
Datenformat ESRI Shapefile (.shp)

Gesetzgebung

Geobasisdaten - ID
170
Gbdi
Rechtliche Grundlage(n)
Gesetzestyp Referenznummer Titel Erlassdatum
nationales Gesetz SR 922.0 Art. 11 Bundesgesetz über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel (Jagdgesetz) 20.06.1986
nationale Verordnung SR 922.31 Art. 1 ff. Verordnung über die eidgenössischen Jagdbanngebiete 30.09.1991
Geobasisdaten - Klasse I Bundesrecht / -zuständigkeit

Datenverteilung / Visualisierung / Zusatzinformation

Zugriffsberechtigung kantonsintern
Anwendungseinschränkung Jede Veröffentlichung der Daten, von Teilen von Daten oder daraus abgeleiteten Daten und Graphiken muss einen gut sichtbaren Quellen-/Grundlagenvermerk enthalten, der das BAFU, CH 3003 Bern, nennt.
Abgabeformat ESRI Shapefile (.shp),
Geodatenprodukte show
Lyr-files jb.lyr
.mxd jagdbanngebiete.mxd
Datenerfassung Die revidierten Jagdbanngebiete wurden im BUWAL bei der Sektion Jagd und
Wildforschung für die Aufnahme in ein GIS selbst aufbereitet. Grundlage für die
Übernahme des Inventars der Jagdbanngebiete bilden die Inventarblätter des
Ordners nach Anhang 2 der Verordnung, die auf Kartierungen von 1991, respektive
Revisionen von 1994 - 2005, beruhen. Für die digitale Umsetzung wurden die Daten
manuell mit einem Digitizer vektorisiert. Jedem Jagdbanngebiet wurde dabei eine
Code-Nummer zugewiesen, die der Nummer des Objekts entspricht. Die Objekte
der Revisionen 2010 und 2013 wurden in digitaler Form von den Kantonen
übernommen.
Datengrundlage Für jedes Objekt besteht eine kartographische Darstellung auf der Grundlage der
Schweizerischen Landeskarte (Massstäbe 1:25'000 – 1:100’000) sowie
Beschreibungen des Schutzobjektes, der Schutzziele, besonderer Massnahmen für
den Biotop- und Artenschutz und Bestimmungen zur Verhütung und Vergütung von
Wildschäden.
Dokumentation (.html)

http://www.bafu.admin.ch/umwelt/12877/15716/15719/index.html?lang=de

Dokumentation (.pdf) DB Jagdbanngebiete - G322-0331.pdf

Informationen über die Geometadaten

Geometadaten letzte Änderung 11. 05. 2017

Datenstruktur: Geodatenelemente (inkl. Attribute)

NameJagdbanngebiete
GIS-ZH Nr.285.1
Pfad\gisthema\bund\jb\jb.shp
GeometrietypFläche
Sichtbarkeit internet
Attribute show

Pdf
Gbdi
Geodatensätze