Geodatensatz


Feuerbrand Schutzobjekte





Kontakte

verantwortlich für Geodaten zuständig für Geometadaten
Amt für Landschaft und Natur
Strickhof
Georg Feichtinger
Eschikon 21
Postfach
8315 Lindau
Tel.: +41 52 354 98 00
Tel. direkt: +41 52 354 98 11
E-Mail: georg.feichtinger@bd.zh.ch
www: http://www.strickhof.ch
Amt für Raumentwicklung
Geoinformation
GIS-Koordination
Andreas Kleiner
Stampfenbachstrasse 12

8090 Zürich
Tel.: +41 43 259 30 22
Tel. direkt: +41 43 259 40 99
E-Mail: andreas.kleiner@bd.zh.ch
www: http://www.are.zh.ch
Geodatenbezug: Geodatenshop GIS-ZH / Geodatenshop AV

Inhalt / Identifikation

Titel Feuerbrand Schutzobjekte
GIS-ZH Nr. 280
Kurzbeschreibung Schützenswerte Objekte wie Obstanlagen, Baumschulen und Hochstammobstgärten und Schutzgürtel als Grundlage zur Kontrolle und Bekämpfung des Feuerbrands.
Beschreibung Die Pflanzenkrankheit Feuerbrand
Feuerbrand ist eine bakterielle, meldepflichtige Pflanzenkrankheit, die in Kernobstanlagen, Hochstammobstgärten und Baumschulen (Apfel, Birne, Quitte) grossen Schaden anrichten kann. Weitere Wirtspflanzen sind Cotoneaster und Weissdorn. Eine vollständige Wirtspflanzenliste ist von der Internetseite www.strickhof.ch > Feuerbrand > Wirtspflanzen abrufbar. Hauptsächlich über die Blüte dringen die Bakterien in die Wirtspflanzen ein. Vom Stielgrund her verfärben sich Blüten und Blätter braun bis schwarz. Äste bis hin zur ganzen Pflanze sterben ab. Erste Symptome sind wenige Wochen nach der Blüte sichtbar.

Überarbeitete Feuerbrandstrategie 2009 des Kantons Zürich
Gemäss der überarbeiteten Feuerbrandstrategie 2009 des Kantons Zürich konzentriert man sich in Befallszonen-Gemeinden bei der Kontrolle und Bekämpfung auf schützenswerte Objekte. Befallszonen-Gemeinden werden durch den Bund (BLW) aufgrund der Befallsstärke der Vorjahre bestimmt. In Einzelherd-Gemeinden ändert sich zur bisherigen Praxis nichts.

Feuerbrand-Schutzobjekte können sein:
- Obstanlagen
- Baumschulen
- Hochstammobstgärten
Ein Schutzobjekt besteht aus einem Kern und einem Schutzgürtel von ca. 500 Metern. Im Schutzobjekt und seinem Schutzgürtel wird die Kontrolle und Bekämpfung von Feuerbrand intensiver geführt als ausserhalb. Der Schutzgürtel hat somit eine Filterfunktion.
Bei Obstanlagen und kleinen Hochstammschutzobjekten unterscheidet man einen inneren Schutzgürtel 0-250 Meter und einen äusseren Schutzgürtel 250-500 Meter. Im Schutzgürtel 0-250 Meter ist die Feuerbrandkontrolle Sache des Bewirtschafters. Dieser Schutzgürtel wurde so angelegt, dass Bewirtschafter möglichst kein Siedlungsgebiet kontrollieren müssen. Im Schutzgürtel 250-500 Meter und ausserhalb von Schutzobjekten kontrolliert die Gemeinde.
Themen Natur- und Landschaftsschutz
Schlüsselwörter Feuerbrand Schutzobjekte Obstanlagen Baumschulen Hochstammobstgärten Obstgärten

Datum / Nachführung

Datum aktueller Stand 21. 11. 2011
Nachführungtyp nach Bedarf
Bearbeitungsstatus komplett

Ausdehnung / Referenzsystem / Massstab

Ausdehnung xy [m]
y Max.: 1283336
x Min.: 2669255x Max.: 2716900
y Min.: 1223895
Geographisches Gebiet Kanton Zürich
Referenzsystem CH1903+_LV95
Erfassungsmasstab 1:5000
Lagegenauigkeit 5.0[m]

Datenformat

Darstellungstyp Vektor
Geometrietyp Fläche
Datenformat ESRI Personal Geodatabase (.mdb)

Gesetzgebung

Geobasisdaten - ID

Datenverteilung / Visualisierung / Zusatzinformation

Zugriffsberechtigung öffentlich
Abgabeformat ESRI Shapefile (.shp),
Geodienste (inkl. GIS-Browser) show
Datenerfassung Die Datenerfassung erfolgt laufend ab 2009. An einem Feuerbrand-Schutzobjekt interessierte Bewirtschafter können sich bei ihrer Gemeinde melden. Bei Hochstammobstgärten regionaler Bedeutung wendet sich die zuständige Gemeinde an die Bewirtschafter. Die entsprechenden Unterlagen werden dann an die Fachstelle Pflanzenschutz des Kantons Zürich gesandt.
Datengrundlage Orthophoto, Übersichtsplan, AV Liegenschaften, Unterlagen Bewirtschafter/Gemeinde
Dokumentation (.pdf) Feuerbrand Schutzobjekte Datenmodell.pdf
Geocat-Link
Cathead

Informationen über die Geometadaten

Geometadaten letzte Änderung 13. 12. 2011

Datenstruktur: Geodatenelemente (inkl. Attribute)

NameObstanlagen
GIS-ZH Nr.280.1
BeschreibungErfassung anhand Orthofoto
PfadGIS-Browser/obstanlagen
GeometrietypFläche
Sichtbarkeit internet
Attribute show
NameObstanlagen Kontrollbereich Bewirtschafter
GIS-ZH Nr.280.2
BeschreibungIndividuell abgegrenzter Perimeter ca. 250m, Erfassung anhand Orthofoto
PfadGIS-Browser/obstanlagen_kontrollbereiche_landwirt
GeometrietypFläche
Sichtbarkeit internet
Attribute show
NameObstanlagen 500m Umgebung des Schutzobjektes
GIS-ZH Nr.280.3
BeschreibungPufferbereich 500m um alle Obstanlagen (überlappende Perimeter aufgelöst)
PfadGIS-Browser/obstanlagen_schutzzone_500
GeometrietypFläche
Sichtbarkeit internet
NameHochstammobstgärten
GIS-ZH Nr.280.4
BeschreibungErfassung anhand Orthofoto
PfadGIS-Browser/obstgaerten
GeometrietypFläche
Sichtbarkeit internet
Attribute show
NameHochstammobstgärten 250m Umgebung und bei kleinen Objekten Kontrollbereich Bewirtschafter
GIS-ZH Nr.280.5
BeschreibungIndividuell abgegrenzter Perimeter ca. 250m, Erfassung anhand Orthofoto
PfadGIS-Browser/obstgaerten_kontrollbereiche_250
GeometrietypFläche
Sichtbarkeit internet
Attribute show
NameHochstammobstgärten 500m Umgebung des Schutzobjektes
GIS-ZH Nr.280.6
BeschreibungPufferbereich 500m um alle Hochstammobstgärten (überlappende Perimeter aufgelöst)
PfadGIS-Browser/obstgaerten_kontrollbereiche_500
GeometrietypFläche
Sichtbarkeit internet

Pdf Cathead
Geodatensätze